Erstellt am 25. April 2017, 05:01

von Christian Feigl

Neue Chance tut sich auf. Christian Feigl über den ersten Schnäppchenmarkt der Unternehmer in Neunkirchen.

Das ging ja schnell! Erst vor wenigen Wochen war Neunkirchens FPÖ-Gemeinderätin Waltraud Haas-Toder mit der Idee, in der Innenstadt einen Flohmarkt der Geschäftsleute zu etablieren, in die Offensive gegangen und schon wird er überparteilich umgesetzt. Am 20. Mai findet Neunkirchens erster „Schnäppchenmarkt“, so die offizielle Bezeichnung, statt.

Was in vielerlei Hinsicht bemerkenswert ist: Zum einen ist einmal die rasche Phase von der Idee bis zur Umsetzung erwähnenswert, zum anderen, dass die Stadtregierung auch Projekte der Opposition unterstützt und hilft, diese auf Schiene zu bringen.

Am wichtigsten ist dabei aber, dass diese Idee der innerstädtischen Wirtschaft neue Möglichkeiten bietet, sich zu präsentieren und zu bewerben, neue Kunden und wieder mehr Frequenz ins Zentrum zu bringen. Denn, der Mensch ist ein Schnäppchenjäger. Jetzt müssen nur noch alle an einem Strang ziehen, mittun und möglichst viel und Gutes anbieten. Dann kann und soll dieser Markt eine regelmäßige Erfolgsgeschichte werden!