Erstellt am 12. Juli 2016, 05:33

von Franz Amschl

Neue Liga als Erfahrungswert. Franz Amschl über den Wechsel der KM II des USV Scheiblingkirchen in die 2. Klasse Steinfeld.

Es mag ein wenig überraschen, dass die Verantwortlichen des USV Scheiblingkirchen ohne langes Zögern der Bitte des Verbandes, in der kommenden Saison in der 2. Klasse Steinfeld anzutreten, nachkommen. Bei genauerer Betrachtung ist dieser Schritt aber durchaus logisch. Zum Einen hat man die Zusage vom Verband bekommen, dass die Spiele der Landesligamannschaft und der KM II nicht mehr zeitgleich stattfinden. Zum Anderen hat man sich die Hintertür offengelassen, im nächsten Jahr wieder in den Schoß der 2. Klasse Wechsel zurückkehren zu können, sofern man das möchte. Für die jungen Spieler bedeutet eine neue Liga mit anderen Gegnern neue Erfahrungswerte, die in der Entwicklung der Talente nur positiv sein können. Das vorrangige Ziel der KM II des USV Scheiblingkirchen ist es, junge Spieler an den Kampfmannschaftsfußball heranzuführen, weiterzuentwickeln und im Idealfall in den Kader der Landesligamannschaft zu integrieren. Ob das in der 2. Klasse Steinfeld oder in der 2. Klasse Wechsel geschieht, ist eigentlich zweitrangig. Die Verantwortlichen haben in dieser Sache Mut bewiesen und einen neuen Weg eingeschlagen, der sicherlich nicht zum Nachteil der Eigengewächse ist.