Erstellt am 10. November 2015, 04:32

von Christian Feigl

Vertrauen ist gut, Kontrolle besser. Christian Feigl über eine Drogenkontrolle im Ternitzer Borg.

Es ist ein Thema, mit dem sich – ob sie will oder nicht – wohl jede höhere Schule im Bezirk Neunkirchen befassen muss: Der Umgang von Schülern mit Suchtgift! Und trotz der Wichtigkeit und Sensibilität ist es in vielen Bildungseinrichtungen weiterhin ein Tabuthema, obwohl es wohl keine Schule gibt, die nicht damit konfrontiert ist.

Klar, dass die Verantwortlichen des Bundesoberstufenrealgymnasiums in Ternitz nicht sehr viel Freude haben, wenn ihre Schule in Zusammenhang mit Suchtgift nun in der Öffentlichkeit steht. Immerhin: Bei der Nachschau wurde keines gefunden, was schon einmal positiv ist. Noch positiver ist wahrscheinlich der offensive Ansatz der Schulleitung mit diesem Tabuthema umzugehen. Denn hier wird mit einer klaren und deutlichen Botschaft signalisiert, dass man Drogen keine Chance geben möchte.

Ein Signal, das vielleicht von jedem Schüler nicht gleich goutiert wird, das Vertrauen der Eltern aber in die Schule um ein Stück stärken wird. Denn sie wissen: Hier sind unsere Kinder gut aufgehoben!