Erstellt am 30. November 2016, 14:52

von Redaktion noen.at

Drei Gruppensiege beim Jungzüchter-Championat. Die Teilnahme am traditionellen Jungzüchter-Championat, das am vergangenen Wochenende im Tierzuchtzentrum „Berglandhalle“ bei Wieselburg stattfand, verlief für die Warther Jungzüchter überaus erfolgreich.

v. l.: Tierzuchtlehrer Jakob Füssl mit den Jungzüchtern Lukas Lechner, Markus Lehrbaum, Caroline Schabauer und Alexandra Pfneisl  |  Jürgen Mück

„Beim NÖ-weiten Bewerb holten die Schüler in Summe drei Gruppensiege und acht Stockerlplätze, was eine schöne Bestätigung für die Nachwuchsarbeit ist“, freut sich Tierzuchtlehrer Jakob Füssl.

Für Schülerin Caroline Schabauer gab es einen Gruppensieg mit Kalbin Ricki. Lukas Gram siegte mit seiner Kalbin Akelei und Lukas Lechner holte ebenfalls mit Schulkalbin Ricki einen Gruppensieg. Die drei Gruppensieger werden beim Bundesentscheid im Rinderzuchtzentrum in Traboch/Steiermark im März 2017 für Niederösterreich an den Start gehen.

"Wir sind sehr stolz auf die Leistungen"

Auch die weiteren Erfolge der Warther Schüler können sich sehen lassen: Melanie Tauchner belegte einen zweiten Platz und Stefan Ernst einen dritten Platz. Drei Typtiersiege gab es in der Gruppe mit den Schulkalbinnen. Zwei erste Plätze gab es für Kalbin Locke und einen ersten Platz für Schulkalbin Nadin.

„Wir sind sehr stolz auf die Leistungen unserer Jungzüchter, die Motivation für die Zukunft geben und ein Ansporn für die Schüler sind sich für die Tierzucht zu engagieren. Denn die Rinderzucht bildet das Rückgrat der österreichischen Landwirtschaft, wozu leistungsstarke sowie gesunde und robuste Tiere notwendig sind, die von fachlich kompetenten Bäuerinnen und Bauern betreut werden“, so Lehrer Füssl.

 Die Landwirtschaftlichen Fachschulen waren mit rund 70 Schülerinnen und Schülern aus den Fachschulen Edelhof, Gießhübl, Hohenlehen, Hollabrunn, Pyhra und Warth beim Bewerb vertreten. Über 200 Jugendliche nahmen am Jungzüchterbewerb teil.