Erstellt am 29. September 2015, 12:11

Mit 101 Jahren auf die Rax. Spaziergang auf über 1.500 Metern Seehöhe: Die langjährige Jugendleiterin des Alpenvereins Reichenau, Toni Gruber, erfüllte sich mit 101 Jahren ihren sehnlichsten Wunsch.

Toni Gruber  |  NOEN, Bergrettung Reichenau
Im Altersheim Gloggnitz verbringt die legendäre Toni Gruber ihren Lebensabend. Lengendär deshalb, weil die „Toni“ als langjährige Jugendleiterin des Alpenvereins Reichenau vielen jungen Menschen ihre Liebe zu den Bergen, besonders zur Rax, mit auf den Weg gegeben hat. Damit verbunden lag ihr die Erhaltung der Natur stets besonders am Herzen.

x  |  NOEN, Bergrettung Reichenau
Zahlreiche Bergrettungsmänner der Ortsstelle Reichenau gingen durch ihre „Hände“ und bilden heute den Kern einer schlagkräftigen Einsatzmannschaft. Sie profitierten dabei von Tonis Ortskenntnis und den, oft wegen ihrer Länge „gefürchteten“, Touren.

Als jetzt die Mitglieder der Bergrettung erfuhren, dass „ihre“ Toni mit 101 Jahren noch einmal auf die Rax will, beschloss man sofort, ihr diesen Wunsch zu erfüllen. Begleitet von einer Pflegerin vom Seniorenheim fuhr ein Bergretter gemeinsam mit Toni per Seilbahn auf die Rax. Nach einem kurzen Spaziergang wurde auf der Bergstation bei Kaffee und Kuchen der alten Zeiten gedacht.

x  |  NOEN, Bergrettung Reichenau


Tatkräftig unterstützt wurde diese Aktion von Familie Scharfegger.