Erstellt am 30. März 2016, 05:34

von Andreas Fussi

Aus für City Café nach nur 6 Monaten. Café in der Passage hat am Donnerstag den letzten Tag offen. Mangelnde Frequenz und Rückhalt der Vermieter als Gründe.

Am 31. März lädt Larissa Reisenbauer zur Abschlussparty und verkauft alle Getränke und Speisen um 1,50 Euro.  |  NOEN, Foto: Fussi

Aufgrund zu geringer Frequenz und mangelnden Rückhalts seitens der Hauseigentümer kündigt Larissa Reisenbauer an, ihr Lokal City Café nach nur einem halben Jahr am 31. März zu schließen.

„Es tut uns sehr leid, diesen Standort verlassen zu müssen, vor allem weil wir doch sehr viel Energie und Herzblut in unsere Veranstaltungen gesteckt haben, welche auch zum Ziel haben sollten, die Passage ein wenig mehr zu beleben. Leider ist uns dies nicht geglückt“, so Reisenbauer.

Mehrheit glaubt nicht an Trendwende im Zentrum 

Die NÖN-Umfrage „Schafft Innenstadt die Trendwende“ untermauert das Gefühl, das derzeit viele Neunkirchner haben. Nur 22 Prozent glauben an eine Trendwende, im Gegensatz zur Mehrheit von 78 Prozent, die skeptisch ist.

Auch die Stadtverantwortlichen sind sich der prekären Situation bewusst. Wirtschaftsstadtrat Armin Zwazl, VP, lädt nun zum Runden Tisch. Eingeladen sind alle politischen Parteien sowie Vertreter von Wirtschaftskammer und Vereinen. Es geht dabei um einen Ideenaustausch und um kurzfristige Maßnahmen.

Mehr dazu in der Printausgabe der Neunkirchner-NÖN.