Neunkirchen

Erstellt am 12. Oktober 2016, 02:54

von Christian Feigl

Geldspritze für die Feuerwehr-Jugend. Die Sparkasse spendet für jede Einzahlung während der Weltsparwoche einen Euro: Das Geld wird auch dringend benötigt.

Ein Herz für die Jugendfeuerwehr: Uli Wedl, Peter Prober, Manuel Ungersböck, Kurt Rohringer, Sascha Bruncic, Getrude Schwebisch und Josef Huber.  |  NÖN, Christian Feigl

Über eine saftige Geldspritze darf sich die Feuerwehrjugend des Bezirks freuen: Die Sparkasse Neunkirchen schüttet für jede Einzahlung, die während der Weltsparwoche getätigt wird, einen Euro an die Jugendfeuerwehren aus.

„Im Vorjahr wären wir dabei auf eine Summe von 7.000 bis 8.000 Euro gekommen“, erklären die Vorstandsdirektoren Gerline Schwebisch und Peter Prober.

Damit verlässt das Geldinstitut anlässlich des Weltspartages am 31. Oktober erstmals den klassischen Weg und verzichtet auf Geschenke bei den Erwachsenen: „Wir wollen etwas in der Region bewegen und einen Mehrwert für die Gesellschaft leisten“, heißt es in der Begründung.

279 Burschen und 85 Mädchen sind derzeit im Jugendbereich in 60 von insgesamt 91 Feuerwehren tätig. „Die Tendenz ist wieder steigend“, freut sich Bezirksfeuerwehrkommandant Josef Huber über die unerwartete Geldspritze, deren Verwendung bereits geregelt ist: „Die Kinder bekommen zum einen einheitliche Poloshirts und zum anderen mussten wir für die Wettkämpfe einen Bewerbs-container um 20.000 Euro anschaffen, wo noch finanzielle Löcher vorhanden sind!“

Während der Weltsparwoche können sich die Kunden übrigens in den Filialen über den aktuellen Spendenstand erkundigen. Und: Für die jüngsten Kunden wird es weiterhin Geschenke geben: Plüschwildschweine und Selfiesticks für Handys.