Erstellt am 20. Januar 2016, 05:13

von Christian Feigl

Der freundlichste Verkäufer wird geehrt. Kunden konnten seit Dezember wählen: Am Freitag werden die Gewinner der fünf Kategorien auf die Bühne gebeten.

ÖVP-Stadtrat Armin Zwazl: »Wollen den Mercator zu einer fixen Einrichtung machen!«  |  NOEN, Foto: NÖN

Seit Dezember sucht die Stadtgemeinde in Zusammenarbeit mit dem Unternehmerverein den freundlichsten Verkäufer der Bezirkshauptstadt. Wählen konnten die Einkäufer in den teilnehmenden Geschäften.

Die Sieger der fünf Kategorien (Handel, Dienstleistung, Gastronomie und zwei Sonderpreise“) werden mit der „Mercator“-Statue, die Neunkirchens „Hundertwasser“ Franz Strebinger gestaltet hat, und Preisen belohnt. Auch die Einkäufer können gewinnen. „Freundlichkeit und Beratung stehen im Zentrum der lokalen Geschäfte, Gastronomen und Dienstleister – das ist ein wichtiger Unterschied zur Konkurrenz aus dem Internet. Denn: Freundlichkeit kann man nicht downloaden und persönliche Beratung kann man nicht anklicken“, erklären ÖVP-Stadtrat Armin Zwazl und Franz Feilhauer die Idee.

Geehrt werden die Gewinner bei der großen Veranstaltung „Feuer und Eis“, die am Freitag, 22. Jänner, ab 17 Uhr am Holzplatz über die Bühne geht. Dabei wird es nicht nur musikalische Unterhaltung geben: Auch für Speis und Trank ist bestens gesorgt.