Erstellt am 02. Mai 2016, 08:33

von Christian Feigl

Neunkirchen wird Obststadt. Eine im wahrsten Sinne des Wortes „befruchtende“ Zusammenarbeit haben die Stadtgemeinde und das Jugendprojekt Soziales Wohnhaus (SoWo) gestartet. Im Beserlpark an der Kreuzung der Fabriksgasse mit der Werksgasse wird das Projekt „Obststadt“ entstehen.

 |  NOEN, Christian Feigl
Vorbild ist ein Vorhaben in Wiener Neustadt, bei dem der gärtnerische Ertrag der ganzen Bevölkerung zur Verfügung stehen soll und Kräuter, Früchte und Gemüse zur freien Entnahme sind.

Die Planung des Projektes erfolgt auch in Zusammenarbeit mit dem „Fonds Gesundes Österreich“ und mit der Aktion „Natur im Garten“ des Landes NÖ. Ausgeführt wird es vom Verein Soziales Wohnhaus Neunkirchen (SoWo).
 
Die Stadtgemeinde Neunkirchen hat eine öffentliche Fläche ausfindig gemacht, die sich ganz in der Nähe des SoWos befindet. Diese rund 2.000 Quadratmeter große Fläche wird mit einem „Gestattungsvertrag“ von der Stadtgemeinde dem SOWO mit seinen Klienten zur „Bearbeitung“ überlassen.
 
Der Startschuss zur Kultivierung soll im Herbst fallen, bereits im kommenden Jahr können die ersten Früchte der Arbeit geerntet werden.