Erstellt am 29. März 2016, 08:51

von Johannes Authried

Opern-Stars zu Gast. Opernfreunde „Amici del Belcanto“ laden zu konzertanter Aufführung von Ponchiellis Meisterwerk „La Gioconda“.

Sängerin Iano Tamar.  |  NOEN, Foto: privat

Große Oper gibt es am 2. April in der Stadthalle Ternitz. Die Opernfreunde „Amici del Belcanto“ laden wieder zur konzertanten Oper, die diesmal Ponchiellis Meisterwerk „La Gioconda“ gewidmet ist.
Die Besetzung besteht, wie in den Jahren zuvor, aus lauter Weltklassesängern, die von der Mailänder Scala bis London, von der New Yorker Met bis zur „Arena di Verona“ auftreten. Seit vielen Jahren setzt der Verein Maßstäbe und hat unzählige Stars nach Ternitz gebracht. „Sie kommen alle aus Freundschaft“ freut sich Präsident Michael Tanzler. „Ansonsten wären derartig hochkarätige Aufführungen ohne große Zuschüsse nicht möglich“.

Die georgische Sopranistin Iano Tamar, in Wien zuletzt als Elisabeth in „Don Carlos“ gefeiert, wird die Titelpartie verkörpern. US–Star Mezzosopranistin Marianne Cornetti kommt direkt aus Philadelphia und steht als ihre Rivalin Laura auf der Bühne. Zwischen den beiden steht der italo-argentinische Tenor Gustavo Porta als Enzo Grimaldo. Weiters zu hören sind als „Blinde Mutter“ die bereits legendäre Elena Zilio, der Florentiner Bass Duccio Dal Monte und als Bösewicht Sergey Murzaev, der aus Moskau anfliegt.

In kleinen Rollen treten mit Gerhard Motsch und Stefan Tanzer zwei heimische Künstler auf. Chor und Orchester kommen aus der Slowakei, der Staatsoper Banska Bystrica. Am Pult steht Marian Vach.
Es gibt noch Restkarten. Infos unter 01/9563758 oder www.amicidelbelcanto.at .