Neunkirchen

Erstellt am 28. Juni 2016, 05:57

von Christian Feigl

Anschlag auf Autos von ÖVP-Politikerin. Dreimal innerhalb weniger Tage wurden die Reifen der Familienfahrzeuge mit Schrauben bearbeitet. Anzeige erstattet.

Claudia Pinkl  |  noen, Feigl

Peischings Ortsvorsteherin und ÖVP-Gemeinderätin Claudia Pinkl lebt in Angst: Seit ihr unbekannte Täter zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit Schrauben in die Reifen ihres Autos und jenes des gatten gedreht haben!


Erstmals hatte die Politikerin vor zwei Wochen einen samt Mutter eingedrehten Schrauben im Reifen ihres Fahrzeuges. Als das Ehepaar jedoch in der Vorwoche nach einem Radausflug am Abend zurückkehrt und am nächsten Morgen ihre in der versperrten Garage abgestellten Autos in Betrieb nehmen möchte, staunt es nicht schlecht: Sowohl in den linken als auch rechten Reifen wurden erneut Schrauben eingedreht!

Zufall „geht sich nur mehr schwer aus“

„Die Garage war zwar verschlossen, aber es gibt natürlich andere Möglichkeiten, dort hinein zu gelangen. Wer die Gegebenheit kennt, hat damit kein Problem“, so die Geschädigte im Gespräch mit der NÖN. An einen Zufall glaubt sie mittlerweile nicht mehr: „Das geht sich jetzt nur mehr schwer aus!“


Derzeit gibt es weder Spuren noch Hinweise, die auf den Täter schließen lassen könnten. „Ich nehme im Moment meine Umwelt sehr bewusst wahr und mein Blick ist ständig auf den Boden gerichtet“, hat sie aus den Vorfällen ihre Lehren gezogen. Hinweise können bei der Polizei unter der Telefonnummer 059133/3350 getätigt werden.