Erstellt am 09. März 2016, 13:09

von Christian Feigl

Politiker-Original Pepi Trenk mit 69 verstorben. Josef ,,Pepi" Trenk ist tot. Das Ternitzer Original, das für die FPÖ in den Neunzigerjahren im Nationalrat saß, starb in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in seiner Wohnung am Hans Czettel Platz im Alter von 69 Jahren.

 |  NOEN, zVg
Am 26. September hätte er seinen 70. Geburtstag gefeiert. Geboren 1946 erlernte Trenk den Beruf des Malers, war danach bei der Schoeller Bleckmann, im Versicherungsgewerbe und als Autoverkäufer tätig. 1990 bis 1995 saß er für die FPÖ im Ternitzer Gemeinderat, wo er unter anderem auch das Amt des Stadtrates bekleidete.

Danach begann sein politischer Höhenflug: 1995 bis 1996 und 1998 saß er für die FPÖ im Nationalrat, ehe es für ihn steil bergab ging. Tiefpunkt: 2002 wurde er wegen Betrugs zu einer Haftstrafe verurteilt und nach dem Absitzen dieser landete er in Wien auf der Straße. Vor zwei Jahren bekam er in Ternitz eine Gemeindewohnung und neue Chance.

Er  wollte noch einmal durchstarten. Genau dort endete nun sein Leben. Nach einer Kartenpartie mit einem Freund in einem Kaffeehaus wurde in der Nacht noch dem Würfelspiel gefrönt, als Trenk plötzlich zusammenbrach. Obwohl die Einsatzkräfte rasch am Notfallort waren, konnte er nicht mehr gerettet werden.
 
Trenk soll bereits seit längerer Zeit an Herzproblemen gelitten, seinen Körper der Raucher aber nur wenig geschont haben.