Erstellt am 25. März 2016, 05:24

von Tanja Barta

Montessori in Prein. Der ehemalige ASVÖ-Standort wird nun zu einer Montessori-Schule für Zwölf- bis Fünfzehnjährige umgestaltet.

Sasa Lapter, Jenny Höglund, Adela Dobesova, Monika Wurnitsch, Lynne Lawrence, Zuzana Kasparova (stehend), Pat Ludick, Radka Jandova, Hana Slaba und Hana Chramostova waren sich einig, dass Prein der perfekte Standort für eine Montessori-Schule ist.  |  NOEN, Foto: Bohmann

Lange hat es nicht gedauert, bis man für den ehemaligen Standort des ASVÖ in Prein einen neuen Besitzer gefunden hat. In der Raxgemeinde soll demnächst eine Montessori-Modellschule entstehen.

Einige Experten machten sich schon auf den Weg nach Prein und erkundeten die Umgebung. Hier soll zunächst ein Internatsbetrieb für 12 bis 15-Jährige Schüler entstehen. Ein Ausbau bis zur 12. Schulstufe ist jedoch auch schon geplant. Die weiterführende Schule in Prein setzt nu auf eine vollständige Umsetzung des Montessori-Konzeptes für die Sekundarstufe.

Es soll eine Schule werden, in der die Jugendlichen gemeinsam leben, lernen und arbeiten. An dem Modell in Prein sollen sich dann die weiteren Projekte der Montessori-Schule orientieren.
Die Montessoripädagogik setzt besonders auf offenes Lernen und Freiarbeit. Bereits seit 1917 ist Montessori in Österreich vertreten.