Erstellt am 13. Juli 2016, 05:02

von Philipp Grabner

Riegler wird das Erbe von Scopez fortführen. Stellvertreter Michael Riegler wurde zum neuen Wehr-Chef gewählt. Er folgt dem verstorbenen Franz Scopez nach.

NÖN

Trauer und Fassungslosigkeit herrschte nach dem tragischen Tod von Franz Scopez. Der langjährige Feuerwehrkommandant – er übte seit 2001 diese Funktion aus – kam bei einem Arbeitsunfall am 12. Mai ums Leben. „Er hinterlässt ein riesiges Loch in der Gemeinde – eine Lücke, die nur ganz schwer zu schließen sein wird“, hatte das tragische Ereignis damals Bürgermeister Michael Knabl (SPÖ) kommentiert.

„Es ist für mich eine große Ehre! Ich trete in große Fußstapfen!“ Der neue Feuerwehrkommandant der FF Puchberg, Michael Riegler (25).

Für den beliebten Floriani wurde am vergangenen Wochenende nun ein Nachfolger bestimmt. Mit überwältigender Mehrheit wurde der seit Jänner amtierende FF-Kommandant-Stellvertreter Michael Riegler zum neuen Boss der Freiwilligen Feuerwehr gewählt. Er ist bereits seit 15 Jahren bei der Feuerwehr, aber erst 25 Jahre alt. „Ich nehme diese Wahl nicht locker, sondern sehr ernst. Es ist für mich eine große Ehre und Freude, ich trete damit in große Fußstapfen“, so Riegler in einer ersten Reaktion gegenüber der NÖN Neunkirchen.

Das Erbe des ehemaligen FF-Chefs weiterführen, ist oberstes Ziel: „Wir werden gemeinsam das Beste aus dieser Situation machen“, gibt der 25-Jährige die Linie vor. Zu seinem Stellvertreter wurde Thomas Ohr bestellt.