Raach am Hochgebirge

Erstellt am 14. Mai 2017, 21:48

von Philipp Grabner

Auftakt zu „…ein Stück Ferien!“. Die Aktion „…ein Stück Ferien“, die sozial bedürftigen Kindern aus dem Bezirk unter die Arme greift, startete in eine neue Saison. 89 Kinder sollen unterstützt werden.

Manuela Reinsperger (BH), Bgm. Sylvia Kögler (SPÖ-GVV), Bezirkshauptmann Alexandra Grabner-Fritz, Bgm. Rupert Dominik (ÖVP-GVV), Philipp Grabner (NÖN Neunkirchen) und Michaela Schneidhofer (BH).  |  Philipp Grabner/NÖN

Perspektiven für das eigene Leben entdecken, Erfahrungen und Erlebnisse sammeln, Orientierung im Alltag finden und nicht zuletzt Sorgen für einen kurzen Moment vergessen.

Diese und viele andere Ziele verfolgt die Aktion „…ein Stück Ferien“, die von der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen ins Leben gerufen wurde.

Weg von den Sorgen

Jahr für Jahr sammeln die BH-Mitarbeiter in allen Gemeinden des Bezirks für Kinder aus sozial bedürftigen Familien, um ihnen einen 14-tägigen Ferienaufenthalt in Österreich zu schenken.

„Und dabei geht es nicht nur um Urlaub, sondern vor allem auch um das Verarbeiten ihrer schwierigen Situation“, erklärt Frau Bezirkshauptmann Alexandra Grabner-Fritz beim Auftakttreffen in Raach am Hochgebirge vor Journalisten. Die Kinder sollen weg von den Sorgen gebracht werden und „Kind sein dürfen“, wie es Grabner-Fritz formuliert.

  1. Manuela Reinsperger (BH), Bgm. Sylvia Kögler (SPÖ-Gemeindevertreterverband), Franz Jungreithmayer, Bezirkshauptmann Alexandra Grabner-Fritz, Franz Diewald, Franz Krenn, Michaela Schneidhofer (BH), Peter Hollendohner und Bgm. Rupert Dominik (ÖVP-GVV).

  2.  
 |  Philipp Grabner/NÖN

Konkret sollen im Jahr 2017 89 Kinder einen solchen Ferienaufenthalt genießen dürfen. „Wir haben uns die Latte wieder ein bisschen höher gelegt, im Vorjahr lagen wir bei 81“, betonen die BH-Vertreter bei der Pressekonferenz.

Die Aktion wird auch heuer wieder von den Gemeindevertreterverbänden von SPÖ und ÖVP unterstützt, deren Obleute beim Treffen die Wichtigkeit der Aktion betonen. SPÖ-Bürgermeisterin Sylvia Kögler aus Grafenbach-St. Valentin bezeichnete die Aktion als „hervorragend“, man sei Vorreiter im gesamten Bundesland.

„Dass die Aktion jedes Jahr so toll unterstützt wird, zeigt mir, dass die Menschen in Neunkirchen das Herz am richtigen Fleck haben“Alexandra Grabner-Fritz

Ihr ÖVP-Gegenüber, Bürgermeister Rupert Dominik aus Raach am Hochgebirge betonte, dass die Aktion eine überparteiliche sei. Zum Auftakt mit einem Spendenscheck eingestellt haben sich auch Vertreter der Theatergruppe Raach am Hochgebirge, die alljährlich eine Sondertheateraufführung für BH-Mitarbeiter und Angehörige geben.

Wichtig ist es den Aktions-Organisatoren auch noch zu betonen, dass das gesammelte Geld „eins zu eins an die Kinder geht“. „Dass die Aktion jedes Jahr so toll unterstützt wird, zeigt mir, dass die Menschen in Neunkirchen das Herz am richtigen Fleck haben“, freut sich Bezirkschefin Grabner-Fritz über den großen Zuspruch über all die Jahre.

Unterstützt wird die Vorzeige-Aktion auch in diesem Jahr wieder von der NÖN Neunkirchen, die als Medienpartner fungiert und die weiteren Entwicklung auch in diesem Jahr laufend verfolgen wird.