Reichenau an der Rax

Erstellt am 16. April 2018, 14:36

von Redaktion noen.at

Feinschliff für die Sommersaison. Von 16. bis 27. April führt die Rax-Seilbahn in den Wiener Alpen in Niederösterreich Revisionsarbeiten durch.

Arthur Michalek

Kurz vor Beginn der Wandersaison startet die Rax-Seilbahn mit ihren jährlichen Revisionsarbeiten. Täglich sind bis zu 13 Personen mit der Instandhaltung der ersten Seilschwebebahn Österreichs beschäftigt, um den Seilbahnbetrieb sowie die Gastronomie am Berg wieder fit für den kommenden Sommer zu machen. „Wir überprüfen die mechanische Funktion der Bahn sowie die komplette Elektronik. Vom kleinen Schalter bis hin zu den Motoren wird alles durchleuchtet. Sicherheit steht an erster Stelle, nicht ohne Grund gelten Seilbahnen nach wie vor als eines der sichersten Verkehrsmittel der Welt“, sagt Prok. Bernd Scharfegger, Geschäftsführer von Scharfegger’s Raxalpen Resort.

Ab 28. April befördert die Rax-Seilbahn ihre Gäste wieder in weniger als acht Minuten auf das Raxplateau. Bis dahin lohnt ein kurzer Blick auf die vergangene Wintersaison: „Wir konnten die Raxalpe in kürzester Zeit als den Schneeschuhwanderberg in den Wiener Alpen positionieren. Rund 15.000 begeisterte Wintersportler haben die Raxalpe von Dezember bis Ende März mit den kurzen Brettern erwandert. Aufgrund der starken Nachfrage mussten wir sogar unter der Saison das Schneeschuh-Sortiment erweitern. Der März war der erfolgreichste Monat seit über 30 Jahren“, betont Scharfegger, der optimistisch in die Sommersaison 2018 blickt.