Reichenau an der Rax

Erstellt am 28. Juni 2016, 09:12

Schloss Wartholz als Theaterschauplatz. Mit zwei Schnitzler-Einaktern und zahlreichen szenischen Lesungen (Zusatz: "mehr Szene als Lesung"), darunter Thomas Bernhards "Heldenplatz", wartet Regisseurin Helga David im Sommer im Schloss Wartholz in Reichenau auf.

NÖN, wikipedia

Zudem gibt es beim diesjährigen "Spiel im Schloss" u.a. einen Schwerpunkt zu Fritz von Hermanovsky-Orlando. Schauplätze sind der Literatursalon sowie die Schlosshalle.

Arthur Schnitzler hat für David wie kein anderer Dichter das Lebensgefühl der sich auflösenden Monarchie festgehalten. In "Literatur" und "Halbzwei" spielen Katharina von Harsdorf, Wolfgang Lesky, Clemens Aap Lindenberg und Selina Ströbele. Premiere ist am 7. Juli. Schnitzler steht auch im Mittelpunkt der Matinee "Nur noch einen Kuss..." mit Irene Colin und Klaus Haberl am 10. Juli.

Zwei Matineen und vier Lesungen

Hermanovsky-Orlando, dem "Schriftsteller österreichischen Aberwitzes", so David, sind zwei Matineen mit Katharina Stemberger ("Der Gaulschreck im Rosennetz" am 24. Juli, "Cavaliere Huscher" am 31. Juli) sowie insgesamt vier Lesungen mit Wolfram Berger ("Kaiser Joseph II. und die Bahnwärterstochter", 6. und 13. August) gewidmet. Stemberger ist weiters am 17. Juli mit dem Andersen-Märchen "Die kleine Meerjungfrau" im Schloss Wartholz präsent, Berger am 19. und 20. August mit einem Karl-Valentin-Programm.

Als Wiederaufnahme und zugleich Reverenz an das gleichnamige Motto des Festivals ist Franz Molnars "Spiel im Schloss" zu sehen, dargeboten vom gesamten Ensemble in Frack und Abendkleid (5., 7., 14. und 28. August). In einer szenischen Lesung gelangt auch Thomas Bernhards "Heldenplatz" auf die Bühne - mit Prinzipalin David selbst, Clemens Aap Lindenberg und Irene Colin, naturgemäß alle in Trauerkleidung (7., 21. und 26. August).

Als Gastspiel beim Kultur.Sommer.Semmering im Kurhaus ist Helga Davids Inszenierung von Schnitzlers "Leutnant Gustl" zu sehen (9., 10., 14. und 15. Juli). Dabei wird Josef Ellers in der Titelrolle von Christoph Johan Hirschler als Kellner akkompagniert.