Schwarzau am Steinfeld

Erstellt am 01. Juli 2017, 08:54

von Redaktion noen.at

Fünf Hektar Getreide durch Flammen vernichtet. Am Freitagabend gerieten ein Traktor und Strohballen auf einem Feld in Schwarzau am Steinfeld in Brand. Verletzt wurde bei dem brand niemand.

Ein teilweise abgeerntetes Getreidefeld stand gestern großflächig in Vollbrand. Der böige Wind begünstigte die Brandausbreitung. Es war bereits kilometerweit entfernt eine Rauchwolke zu sehen.

Da sich die Flammen rasend schnell ausbreiteten und auf ein Waldstück zusteuerten mussten fünf Feuerwehren aus der Umgebung ausrücken. Eine weitere unkontrollierte Ausbreitung konnte verhindert werden.

Eine in Brand geratene Rundballenpresse wurde bereits in der Entstehung von den Landwirten mittels Handfeuerlöschern abgelöscht.

Die vom Brand betroffene Fläche betrug rund fünf Hektar. Der Verkehr auf der naheliegenden Südautobahn war durch den Brand nicht beeinträchtigt. Nach rund zwei Stunden konnte der Einsatz der beendet werden. Insgesamt standen sieben Feuerwehren mit 80 Mitgliedern und 15 Fahrzeugen im Einsatz.