Erstellt am 19. November 2015, 09:18

von Christian Feigl

„Schwarzmaler“ sorgte für Aufregung. Neunkirchens Bürgermeister Herbert Osterbauer staunte nicht schlecht, als er am Samstagabend beim Heimfahren zufällig einen Mann in Warnweste entdeckte, der gegenüber vom „Brücklwirt“ eine Bodenmarkierung nachzeichnete.

 |  NOEN, NÖN
„Er hatte den Teilbereich mit Hütchen abgesperrt und arbeitet völlig professionell“, so der Stadtchef. Da er sich an einen diesbezüglichen Auftrag jedoch nicht erinnern konnte, schaltete Osterbauer zur Sicherheit die Polizei ein, die eine skurrile Geschichte von dem 21-jährigen Mann aus Wiener Neustadt zu hören bekam: Es sei ein Hobby von ihm, schlecht sichtbare Straßenmarkierungen nachzuzeichnen.

Er mache das jedoch im Auftrag einer Firma. Allerdings dort kannte man den eifrigen  Pinsler nicht einmal…

In Neunkirchen war er zuvor bereits am Hauptplatz tätig. Da kein Strafbestand vorlag, wurde er nur ermahnt und auf eine Anzeige verzichtet.