Erstellt am 24. März 2016, 12:59

Seit 1911 bewirtet die Familie. In vierter Generation | Wechsel, Semmering, Rax und Schneeberg bieten dem Gast des Landgasthofs Fally viele Möglichkeiten. Wintersportler finden in der Nähe auch ideale Liftanlagen und Loipen.

Der Landgasthof Fally in Ödenkirchen ist ein besonderes Juwel der Gastronomie. Franz und Gitti Fally mit Tochter Isabella (oben) betreiben den Gasthof bereits seit 1997 und haben ihn zu einem Geheimtipp für Gourmets aus Nah und Fern gemacht.  |  NOEN, Familie Fally
Entgeltliche Kooperation: Die WKO NÖ und die NÖN präsentieren die Familienunternehmen Niederösterreichs.

Erfolg seit Generationen: Teil 24

Der Landgasthof Fally liegt in der „Buckligen Welt“. Im Ödenkirchen genannten Ortsteil von Warth, abseits von Verkehr und Großstadtlärm, der ideale Ort also, zur Erholung und Entspannung.

Seit 1911 betreibt die ursprünglich aus Lichtenegg stammende Familie Fally den Gasthof – jetzt bereits in vierter Generation. Dereinst stand auf diesem Platz eine Kapelle, die 1050 erbaut, dem hl. Andreas geweiht war. 1782 verfügte Josef II. die Schließung zahlreicher Kirchen und Kapellen, darunter auch diese.

x  |  NOEN, Familie Fally
Die Grafen von Steyersberg bauten die Kapelle 1860 zum Gasthaus mit dem Namen „Zur öden Kirche“ um und verpachteten dieses – noch heute sind gotische Bogenelemente im Gasthaus erhalten. 1911 waren dann die Fallys die letzten Pächter der Grafen, 1923 kauften sie das Gasthaus um 6.000 Kronen. Sie renovierten es und stockten es sogar auf.

Dann kam die nächste Generation zum Zug, Franz und Gertrude Fally führten den Gastronomiebetrieb fort und bauten ihn zum beliebten Ausflugsziel aus. Schon 1997 übernahmen dann die heutigen Betreiber Gitti und Franz Fally das Haus. Sie bauten es mit komfortablen Fremdenzimmern und ländlich verfeinerter Küche der Hausmannskost zum „Landgasthof der besonderen Art“ aus.

„Zum Glück unterstützte und unterstützt uns auch heute noch die Wirtschaftskammer bei all unseren Anliegen“, so Gitti und Franz Fally unisono. „Wir sind sicher, dass wir bei den Mitarbeitern unserer Bezirksstelle in besten Händen sind.“

Daten & Fakten

Seit 1911 betreibt die Familie
Fally den Gasthof auf 900 Metern Seehöhe.
1911 übernahmen die Fallys das Gasthaus in Pacht.
1923 kauften und renovierten sie es und stockten sogar auf.
1961 kam die nächste Generation zum Zug, Franz und Gertrude Fally führten den Betrieb fort.
1997 übernahmen Gitti und Franz Fally das Ruder und bauten das Haus weiter aus.

Adresse & Kontakt: 
Landgasthof Fally
Ödenkirchen 28
2880 Kirchberg am Wechsel
02629/7205-0
Mail: mail@landgasthof-fally.at
www.landgasthof-fally.at
 

x  |  NOEN