Erstellt am 07. Januar 2016, 05:48

von Tanja Barta

Saison ist gerettet. Endlich kommen die Schneekanonen zum Einsatz. Die kalten Temperaturen retten die Skisaison auch am Zauberberg.

Er ist wieder da, der Winter. Am Zauberberg laufen die Schneekanonen auf Hochtouren.  |  NOEN, Foto: Zauberberg Semmering

Nach langem Warten ist nun endlich da, die Kälte. Während sich die meisten schon an grüne Weihnachten gewöhnt haben, mussten die Skigebiete abermals um Besucher kämpfen. Doch jetzt ist es soweit, das Beschneien der Pisten hat begonnen, zumindest am Zauberberg.

Das Zittern hat nun ein Ende. „Der Winter ist wieder zurück“, heißt es in der Presseaussendung der Panhansgruppe. Bis jetzt konnten nur die Familien- und die Weltcuppiste auf dem Zauberberg befahren werden.

Schneekanonen sind im Dauereinsatz

Doch damit ist jetzt Schluss. „Die optimalen Bedingungen für die Beschneiung liegen bei minus drei Grad. Sobald wir diese Temperaturen erreichen, laufen die Beschneiungsanlagen auf Hochtouren“, erklärt Pressesprecherin Bettina Wülfrath den NÖN.

Obwohl die meisten Skigebiete eher einen holprigen Saisonstart hatten, konnte man am Semmering einen Gewinn bei den Besucherzahlen verzeichnen. Grund dafür war der Nebel, der über die Feiertage in den Tälern festhing. „Am Berg war es traumhaft sonnig. Mehr als 400 Gäste haben mit der Gondel den Hirschenkogel besucht“, berichtet Wülfrath weiter.
Im Februar geht es dann mit den großen Events am Zauberberg los. Gestartet wird mit der Kid‘s Week.