Erstellt am 17. Dezember 2015, 05:48

von Christian Feigl

Schneekanonen weg: Verwirrung am Berg. Weil der Leihvertrag endete, wurden sieben Schneekanonen abgeholt. Wetter lässt um Saisonbeginn zittern.

Sieben Schneekanonen wurden am Zauberberg abtransportiert, weil ihr Leihvertrag endete, Ersatz wird besorgt.  |  NOEN, NÖN

Der plötzliche Abtransport von einigen Schneekanonen hat in der Vorwoche am Zauberberg für wilde Spekulationen und Gerüchte gesorgt. Es war sogar von Beschlagnahmung wegen nicht bezahlter Rechnungen die Rede.

Doch alles Blödsinn! Das versichert die Pressesprecherin der Bergbahnen und des Panhans Bettina Wülfrath. Gleichzeitig bringt sie Licht ins Dunkel: „Wir haben eine Zusammenarbeit mit einer Firma, die Mietmaschinen anbietet. Der Vertrag mit dieser Firma wurde für die kommende Wintersaison 2015/2016 nicht verlängert, deshalb wurden sieben Schneekanonen von der Firma abgeholt“, erklärt sie die Vorgangsweise.

Mietmaschinen werden eingesetzt

Gleichzeitig wird versichert, dass zur Beschneiung der Pisten neben den eigenen Geräten weiterhin auf Mietmaschinen zurückgegriffen wird. „Offerte liegen bereits vor, und Mietmaschinen werden wieder am Zauberberg im Einsatz sein, um optimale Pistenbedingungen zu schaffen“, so Wülfrath.

Allerdings gibt es einen Wermutstropfen, denn die Witterungsbedingungen waren in der Vorwoche alles andere als ideal: „Wir hoffen auf Kälte! Die Temperaturen am Berg sind zu warm für eine Beschneiung. Um die ersten Pisten zu öffnen, bräuchten die Bergbahnen Semmering vier bis fünf Tage konstant kalte Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, dass alle Schneekanonen mit Hochdruck arbeiten können. Angedacht wäre ein Start kommendes Wochenende“, informierte Wülfrath am Sonntagnachmittag.

Die Entscheidung wurde am Mittwoch gefällt und brachte schließlich ein Happy End: Mit dem heutigem Freitag fällt der Startschuss am Zauberberg. Familienabfahrt und Panoramapiste sind geöffnet!