Erstellt am 01. Februar 2016, 05:43

Semmeringer glänzten mit kreativem Kurzfilm. Zell am See war der heurige Austragungsort des Kongresses der ÖHV, der Österreichischen Hoteliersvereinigung. Im Rahmen des Junior-Days besuchte auch die 4 AHL-Klasse der Tourismusschulen Semmering den größten österreichischen Tourismuskongress und räumte auch gleich einen Preis ab.

Die stolzen Semmeringer bei der Preisverleihung: Elias Widmann, Teresa-Marie Wolf, Caroline Simon, Marie-Christin Wagner, Catharina Reichhardt und Florian Halbwax mit Preisstifter Klaus Hoffmann, Geschäftsführer der St.-Martins-Therme.  |  NOEN, Tourismusschulen Semmering
Denn die ÖHV lud die österreichischen Tourismusschulen ein, Kurzfilme zum Thema „Der ideale Chef“ einzusenden. Und die Semmeringer überzeugten!

Zwei Kurzfilme brachten die Semmeringer Tourismusschüler vor die Jury, insgesamt wurden 15 Einreichungen verzeichnet. Und einer der beiden Kurzfilme wurde von der Jury, bestehend aus dem Präsidium der ÖHV, wegen seiner Originalität und Kreativität ausgzeichnet. Und der Preis kann sich sehen lassen: Die fünf Schülerinnen und Schüler wurden zu einem 2-tägigen Aufenthalt in die St.-Martins-Therme eingeladen.

Die Exkursion nach Zell am See, die Tourismus-Lehrerin Mag. Sabine Jedlicka organisierte, wurde durch einen Besuch im Grand Hotel und einen Vortrag des Tourismusverbandes abgerundet.