Erstellt am 27. Oktober 2015, 14:50

von NÖN Redaktion

60 Jahre Neutralität. Eine beeindruckende Nationalfeiertagsfeier erlebten die Besucher der bis zum letzten Platz gefüllten Stadthalle Ternitz am 26. Oktober.

Die geehrten des ATSV Ternitz, Christine Heidenfelder, Rudolf Hirz, Rudolf Löger, Dir. Jürgen Podloutzky und Helga Wetzstein mit Bezirkshauptmann Mag. Alexandra Grabner-Fritz, Nationalrat Johann Hechtl, Bürgermeister LAbg. Rupert Dworak, ASKÖ-Bezirksobmann Heinz Oberer und Vizebürgermeister Mag. Christian Samwald.  |  NOEN, zVg

Das Symphonic Rock-Orchester der Regionalmusikschule Ternitz unter der Gesamtleitung von Dir. Willi Zwittkovits hob diese traditionelle Festveranstaltung musikalisch auf ein neues Level. Sie präsentierten gemeinsam mit ausgebildeten Musicalinterpreten und dem Chor des BORG Wr. Neustadt die erfolgreichsten Songs aus dem Musical „Jesus Christ Superstar“. Kulturstadtrat KommR Peter Spicker: „Ich bin ebenso wie unsere Besucher von der Qualität unseres Orchesters und der jungen KünstlerInnen beeindruckt und gratuliere unserer Regionalmusikschule zu dieser Topleistung“.
 
Stadtrat Spicker konnte bei der Festveranstaltung eine Reihe von Ehrengästen, darunter Nationalrat Johann Hechtl, Frau Bezirkshauptmann Mag. Alexandra Grabner-Fritz und selbstverständlich den Festredner Bürgermeister LAbg. Rupert Dworak herzlich begrüßen. Bürgermeister Dworak ging in seiner Festansprache auch auf die derzeitige Flüchtlingsthematik ein und bedankte sich für das großartige Engagement und die Hilfsbereitschaft der Ternitzerinnen und Ternitzer. „Unserem geeinten Europa steht die schwerste Prüfung seit ihrer Gründung bevor. Wir müssen die Sorgen und Ängste der Bürgerinnen und Bürger sehr ernst nehmen. Die Verantwortlichen müssen erkennen, dass Zuwanderungskontrollen bereits an den EU-Außengrenzen notwendig sind und nicht erst dann, wenn die Hilfesuchenden bereits in Österreich oder Deutschland angekommen sind“, so Bürgermeister LAbg. Rupert Dworak.
 
Gemeinsam mit den Ehrengästen konnte der Ternitzer Bürgermeister eine Reihe von Auszeichnungen an verdiente Mitbürger verleihen:
 

Verdienstmedaille:                                      

Lisa Drexler
Ulrike Marian
Ursula Mader
Dipl. Ing. Heinz Jakusch
 
Silbernes Ehrenzeichen für Sport:         
Elsbeth Perz
Dogan Yeter
 
Silbernes Ehrenzeichen für Kultur:   
Herwig Schnitzler
 
Allgemeines Ehrenzeichen in Silber:
Ernst Bauernfeind
 
Allgemeines Ehrenzeichen in Gold:
Dir. Johann Woltran
 
Goldenes Ehrenzeichen für Sport:
Christine Heidenfelder
Rudolf Hirz
Rudolf Löger
Dir. Jürgen Podloutzky
Helga Wetzstein
 
Goldenes Ehrenzeichen für Kultur:
Ernst Mayerhofer
 
Großes Ehrenzeichen in Silber:
Dipl. Ing. Hubert Mayer
 
Bürgermeister Rupert Dworak: „Ich bin stolz auf die Leistungen aller Geehrten, die durch Zivilcourage, Mut, Hilfsbereitschaft und Engagement in vielen Bereichen mitgeholfen haben, Ternitz zu einer der lebenswertesten Städte zu machen. Ein jahre- und jahrzehntelanges Engagement zum Wohle unserer Bevölkerung, das wir entsprechend würdigen und anerkennen wollen“.