Erstellt am 22. April 2016, 05:54

von Clemens Thavonat

Stickler sagt „Servus“. SPÖ-Bürgermeister Günther Stickler kündigt den raschen Rückzug an, Harald Ponweiser soll ihm nachfolgen.

Die Geehrten Johanna Dworschak, Werner Kaiser, Alfred Stickler mit Rupert Dworak, Niki Csenar, Günther Stickler und Harry Ponweiser.  |  NOEN, Clemens Thavonat

Völlig unerwartet für die Bevölkerung, im Hintergrund jedoch längst ausgemachte Sache und mit der Bezirkspartei kanalisiert und begleitet, kündigte Höfleins Langzeit- und Gründungs-Bürgermeister Günther Stickler (70) im Rahmen einer außerordentlichen Generalversammlung am Freitag seinen Rückzug aus Altersgründen innerhalb von etwa zwei Wochen an.

Im Beisein von Bezirksparteiobmann LAbg. Rupert Dworak, der SPÖ-Mandatare sowie einiger Gäste, präsentierte Stickler mit Harald Ponweiser auch gleich seinen Wunsch-Nachfolger. Er stellte diesen parteiintern zur Abstimmung als Kandidaten, was einstimmig erfolgte. Ponweiser ist verheiratet und im Bereich Erbringung von Beratungsleistungen auf dem Gebiet der Informationstechnologie tätig. Er genießt das volle Vertrauen Sticklers und auch der Bezirkspartei.

Sein erstes Vorhaben betrifft die Entwicklung und Errichtung eines neuen Gemeindezentrums und eines neuen Kindergartens. „Am kommenden Samstag wird es diesbezüglich auch eine Präsentation in der Hohen Wand Halle geben, die um 16 Uhr beginnt“, verriet Ponweiser den Anwesenden. Auch eine Ehrung von drei Partei-Urgesteinen stand dann am Programm: Johanna Dworschak und Werner Kaiser für 50 Jahre sowie Alfred Stickler sen. für 60 Jahre Mitgliedschaft.