Erstellt am 05. Juni 2016, 15:16

von NÖN Redaktion

Teamkapitän zurück zu den Wurzeln. Am freien Tag schaute Christian Fuchs dem Pittener Nachwuchs auf die Beine

 |  NOEN, zVg
Dorthin, wo er das Fußballspielen lernte, verschlug es den Kapitän der österreichischen Fußballnationalmannschaft Christian Fuchs.

Unmittelbar nach der Niederlage gegen Holland und vor der Abreise zur Europameisterschaft nach Frankreich, besuchte „Fuchsl“ am Sonntagvormittag ein Nachwuchsspiel seine Heimatvereins in Pitten.

Dort sah er der U11 im Derby und Spitzenspiel gegen Breitenau auf die Beine. Für die Jungkicker eine riesengroße Freude und Motivation, stand der berühmteste Pittener natürlich auch für Fragen, Fotos und Autogramme zur Verfügung.

Und die Anwesenheit des prominenten Beobachters dürfte zusätzliche Motivation für die Jungkicker gewesen sein: In einem spannenden Spiel konnten sie mit einem 4:4 den Verfolger auf Distanz halten und die Tabellenführung behaupten.