Erstellt am 07. Oktober 2015, 06:17

von Barbara Zedlacher

ÖVP-Rochade: Waitzbauers Rückkehr. Manuela Prohaska verlässt aus beruflichen Gründen den Gemeinderat. Trude Waitzbauer folgt als erfahrene Mandatarin.

Trude Waitzbauer (ÖVP) wurde am 1. Oktober von SP-Stadtchef Rupert Dworak angelobt. Im Bild mit Stadtrat Karl Pölzelbauer (ÖVP).  |  NOEN, ÖVP
Nachdem Manuela Prohaska aus beruflichen Gründen ihr Gemeinderatsmandat am 22. September zurückgelegt hat, verstärkt nunmehr Trude Waitzbauer die Volkspartei Ternitz im Gemeinderat. „Wir wussten nach der Wahl noch nicht, dass Manuela Prohaska beruflich einen Schritt weitergehen wird“, sagt dazu VP-Stadtrat Karl Pölzelbauer.

Waitzbauer am 1. Oktober angelobt

Prohaska ist mittlerweile in der Justizanstalt Göllersdorf beschäftigt – mit weitem Weg und langen Schichtdiensten. Trude Waitzbauer war bereits zuvor zwei Perioden im Ternitzer Gemeinderat tätig. Sie wirkte von 2005 bis 2010 als Gemeinderätin und von 2010 bis 2015 als Stadträtin mit, wo sie für das Wohnbau-Ressort zuständig gewesen war.

Nun wurde Waitzbauer am 1. Oktober von Bürgermeister Rupert Dworak (SPÖ) angelobt und wird im Gemeinderat den Tätigkeitsbereich von Manuela Prohaska (Mitglied im Gesundheits- und Sozialausschuss, Mitglied im Beirat für Jugendangelegenheiten, Ersatzmitglied in der Vollversammlung des Gemeindewasserleitungsverbandes, Ersatzmitglied im Beirat für die Errichtungs- und BetriebsgmbH) übernehmen.

Vorstand der ÖVP Ternitz neu bestellt

Aufgrund der beruflichen Veränderung von Stadtparteiobfrau Manuela Prohaska und der erforderlichen Neubesetzung des Kassiers wurde bei der Vorstandssitzung der VP-Stadtpartei im Gasthaus Scheibenreif unter Beiziehung von Bezirsobmann Landtagsabgeordnetem Hermann Hauer auch der Vorstand der ÖVP Ternitz einstimmig neu bestellt.

Als Stadtparteiobfrau fungiert Manuela Prohaska, geschäftsführender Stadtparteiobmann ist Karl Pölzelbauer, sein Stellvertreter ist Thomas Huber, die neue Finanzreferentin Trude Waitzbauer und Schriftführerin Brigitte Ulreich.