Erstellt am 03. Juni 2016, 15:18

von NÖN Redaktion

Wasserjugendspiele in Neunkirchen. Am 1. Juni fanden die diesjährigen Wasserjugendspiele des Österreichischen Jugendrotkreuzes des Bezirks Neunkirchen statt.

 |  NOEN, Jugendrotkreuz Bezirk Neunkirchen
Trotz vorhergesagtem Dauerregen meinte es der „Wettergott“ gut und bescherte kein Wasser von oben. Schülerinnen und Schüler der 7. Schulstufe der Mittelschulen aus dem gesamten Bezirk nahmen an der Veranstaltung teil, darunter eine Klasse der NNÖMS Payerbach sowie der NNÖMS Reichenau, zwei Klassen der EMS Grünbach, zwei Klassen der NNÖMS Pottschach, zwei Klassen der NNÖMS Scheiblingkirchen sowie drei Klassen der Musikmittelschule Schöllerstraße und drei Klassen der Medienmittelschule Augasse.

 Aufgaben und Spiele rund ums Wasser

Im Laufe des Vormittags wurde der Lebensraum Wasser fächerübergreifend in den Mittelpunkt verschiedener Aufgaben und Spiele gestellt, die von jeweils einer teilnehmenden Schulklasse gemeinsam zu bewältigen waren. Dafür wurde ein Stationsbetrieb mit sechs Teststationen durch die Innenstadt aufgebaut.

Bei den einzelnen Stationen stand vor allem die Information im Vordergrund, denn die Schüler sollen grundlegende biologische Erkenntnisse und Prinzipien gewinnen sowie Kreisläufe und Abhängigkeiten erkennen lernen und so Zusammenhänge herstellen können.

Die Lösung der Aufgaben geschah in Teamarbeit. Zwei Klassen, die 3a der NNÖMS Scheiblingkirchen und die 3. Klasse der NNÖMS Payerbach schafften ex aequo den 1. Platz und dürfen nun gemeinsam als Team am Landesfinale in Krems teilnehmen.