Erstellt am 27. April 2017, 05:56

von Johannes Authried

Benefiz-Kabarett: Vorsicht, viel Humor. Kolumnist, Humorist und Menschenfreund Guido Tartarotti bietet dem Publikum „Selbstbetrug für Fortgeschrittene“.

Guido Tartarotti gastiert mit seinem aktuellen Kabarett-Programm in Wimpassing.  |  NOEN, Ingo Pertramer

Kabarettist und Journalist Guido Tartarotti gastiert am Samstag, 6. Mai, mit einer Benefiz-Veranstaltung des Rotary Clubs in Wimpassing.

Tartarotti muss auf der Bühne noch schnell eine Kolumne schreiben. Darüber, wie das Verfassungsgericht sein Leben aufhebt und er sich selbst in ein Sackl redet. Und wie es ihm mithilfe eines Plastikschweins namens „Selbstbetrug“ gelingt, sich einen Traum zu erfüllen. „Selbstbetrug für Fortgeschrittene“ lautet der Titel seines 5. Kabarett-Programmes.

Mit James Bond ein verstopftes Klo reparieren

Ein Programm über den Versuch, gemeinsam mit James Bond ein verstopftes Klo zu reparieren, durch gesunde Ernährung unsterblich zu werden, mit einem U-Boot durchs Internet zu fahren, Politiker zu werden, die Chinesen mit dem Kontrabass und Macbeth politisch korrekt neu zu schreiben und dank der Weisheit eines dicken Pinguins, die Welt zu retten und Selbstbetrug macht schön.

Guido Tartarotti, geboren 1968, arbeitet als Kolumnist für den „Kurier“ und als Kabarettist. Gemeinsam mit Gerald Fleischhacker gestaltet er seit sechs Jahren die satirischen Jahresrückblicke. Organisiert wird der Abend als Co-Produktion des „Rotary Club Neunkirchen“ mit dem Wimpassinger Kulturverein. Karten gibt es in allen Raiffeisen-Banken im Bezirk.