Erstellt am 01. Juni 2016, 05:55

von Philipp Grabner

Zöbernerin holte sich begehrtes Krönchen. Daniela Beiglböck darf sich in den kommenden zwei Jahren „Milchprinzessin“ nennen. Über ihre Aufgaben sprach sie mit der NÖN.

Strahlende Gesichter. Prinzessin Daniela Beiglböck (li.) mit Königin Elisabeth Haimberger sowie Landwirtschaftskammer NÖ-Vizepräsidentin Theresia Meier und ÖVP-Landesrat Stephan Pernkopf.  |  NOEN, Erich Marschik

,,Milchprinzessin“ – so darf sich Daniela Beiglböck aus Zöbern in den kommenden zwei Jahren nennen. Die 19-Jährige stellte sich nämlich der Wahl zur neuen Milchkönigin des Landes und wurde dabei Zweitplatzierte.

„Die Idee, bei diesem Bewerb mitzumachen, war schon länger vorhanden. Ich interessiere mich sehr für Landwirtschaft, geredet habe ich auch schon immer gerne, also hab‘ ich mich schließlich für die Bewerbung entschlossen“, meint die Schülerin im NÖN-Gespräch.

„Mein Ziel wäre, selbst eine Landwirtschaft zu führen!“
Die neu gekürte Milchprinzessin
Daniela Beiglböck (19) aus Zöbern über Zukunftspläne.

Vor einer 15-köpfigen Jury musste sich die Zöbernerin allerhand Herausforderungen stellen: Neben dem Antworten auf Fachfragen musste Beiglböck auch eine selbstverfasste Rede halten und eine Präsentation halten.
Auch in ihrer neuen Funktion wird die 19-Jährige öfter die Gelegenheit bekommen, vor Publikum zu sprechen. „Ich beziehungsweise die Milchkönigin fahren auf Veranstaltungen, bei denen die Milchwirtschaft präsent ist“, so Beiglböck. „Am Anfang werde ich mir kleine Kärtchen richten, um den Faden nicht zu verlieren. Nervös bin ich zwar schon immer, aber das legt sich mit der Zeit“, meint sie mit einem Schmunzler.

Für ihre Zukunft hat die sympathische Zöbernerin jedenfalls schon Pläne. „Mein Ziel wäre, selbst eine Landwirtschaft zu führen“, so Beiglböck, die die Landwirtschaftliche Fachschule Warth absolviert hat und derzeit den Aufbaulehrgang an der Höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft in Raumberg-Gumpenstein besucht.
Übrigens: Wenn 2018 ihre Amtszeit als Prinzessin endet, will Beiglböck auch schon die Matura in der Tasche haben.