Erstellt am 08. Mai 2016, 09:30

von NÖN Redaktion

Zwei Kälber legen die Aspangbahn lahm. Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurden am Samstagabend die Feuerwehrleute aus Tauchen gerufen. Gegen 20 Uhr meldete die ÖBB Notrufzentrale in der BAZ Neunkirchen, dass sich zwei Kälber im Hartbergtunnel der Aspangbahn, zwischen Tauchen und Ausschlag Zöbern befinden,

 |  NOEN, Einsatzdoku - Gruber
Der Zugverkehr der Aspangbahn wurde aufgrund der Tiere im Bahntunnel sofort seitens der ÖBB eingestellt.

Nachdem in Absprache mit dem ÖBB Einsatzleiter vor den beiden Tunnelportalen Feuerwehrleute aus Tauchen und Schäffern Stellung bezogen, begaben sich die Helfer von beiden Seiten in den Eisenbahntunnel, um die ausgebüchsten Kälber zu suchen und einzufangen. Nachdem die beiden Ausreißer gefunden und aus dem Tunnel gebracht wurden, wurden sie auf einen Anhänger verladen und zum Bauernhof zurück gebracht.

Der Zugverkehr der Aspangbahn musste rund 2 Stunden eingestellt werden. Ein Schienenersatzverkehr wurde für diese Zeit eingerichtet. Nach rund 2,5 Stunden konnte der Feuerwehreinsatz beendet werden.