Erstellt am 02. März 2017, 14:54

von APA Red

Bundesheer übt in NÖ Personenschutz. 300 Bundesheer-Soldaten üben von Montag bis Donnerstag in Niederösterreich Personenschutz am Boden und in der Luft.

Bundesheer übt in NÖ  |  APA (Symbolbild)

Trainiert wird von Langenlebarn bei Tulln über den Raum Melk bis hin zum Truppenübungsplatz Allentsteig im Waldviertel. Mit Ausnahme der C-130 Hercules werden alle Luftfahrzeugtypen des Bundesheeres eingesetzt, teilte das Militärkommando Niederösterreich am Donnerstag mit.

Unter dem Namen "Slow Mover Protection" transportieren Hubschrauber und Flugzeuge in Zusammenarbeit mit Bodenkräften "hochrangige Personen und deren Begleiter", hieß es zum Übungsszenario. Dabei werden der Aussendung zufolge der schnelle und hohe Lufttransport, ein rascher und ungehinderter Straßentransport der schutzwürdigen Personen sowie die Abwehr von Angriffen trainiert.

Im Zuge der Übung komme es zu erhöhten Flugbewegungen, ersuchte das Bundesheer um Verständnis.