Erstellt am 18. Juli 2017, 11:26

von Magdalena Binder

„Helm auf ihr Helden!“ . Das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) möchte mit einer neuen Straßenaktion auf das Tragen von Helmen beim Radfahren aufmerksam machen. Von 18. bis 20. Juli ist die Kampagne in St. Pölten zu Gast.

KFV/APA /Juhasz

Für Kinder ist das Tragen einen Schutzhelmes seit der Einführung der Helmpflicht 2011 schon zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Großen Aufholbedarf gibt es allerdings noch bei den Jugendlichen und Erwachsenen - zwar tragen immer mehr Fahrradfahrer einen Helm, dennoch unterschätzen viele die Verletzungsgefahr, heißt es vom KFV: „Etwa jeder achte Radunfall (zwölf Prozent) hat eine Kopfverletzung, die im Krankenhaus behandelt werden muss, zur Folge“, so KFV-Direktor Othmar Thann.

Bei der aktuellen Aktion „Helm auf ihr Helden“ sollen Radfahrer dafür sensibilisiert werden, künftig einen Helm zu tragen und so das Kopfverletzungsrisiko bei Stürzen zu minimieren. „An verschiedenen Plätzen und Radwegen in St. Pölten sind unsere KFV-Mitarbeiter im Astronautenkostüm und mit Aktionstafeln ausgestattet  unterwegs und informieren die Radfahrer in den kommenden Tagen“, sagt Gabriele Zunegg vom KFV. 

Die Aktion ist heuer in allen Landeshauptstädten zu Gast, in den kommenden Jahren sollen dann auch die Bezirke und Gemeinden besucht werden, heißt es vom KFV.