Erstellt am 29. Juni 2016, 09:23

Polizei bittet um Hinweise zu Betrüger aus Italien (42). 42-jähriger Italiener steht im Verdacht, sich seit Oktober 2014 im gesamten Bundesgebiet laut Polizei "durch den Verkauf von minderwertiger Kleidung unter Vorspiegelung falscher Tatsachen" bereichert zu haben.

LPD NÖ

Zumeist sprach Salvatore P. laut Exekutive seine Opfer aus dem Auto heraus an, verwickelte sie in ein Gespräch und begleitete sie in ihre Wohnung um an ihr Geld zu kommen. Auch bedrängte er seine ängstlichen Opfer und nahm sich selbstständig Bargeld aus ihren Geldbörsen.

Finanzielle Nöte vorgetäuscht

 Den Opfern täuschte er meist vor, der Sohn eines ehemaligen Arbeitskollegen und in finanziellen Nöten zu sein. Als Pfand bzw. manchmal als Geschenk bot er minderwertige Jacken und Handtaschen an, um Geld zu bekommen.

Dem Italiener konnten bis dato 16 Fakten in Niederösterreich, Wien, Steiermark, Kärnten und Salzburg zugeordnet werden. Sein derzeitige Aufenthaltsort ist unbekannt. Auch besteht die Möglichkeit, dass er mit weiteren derzeit unbekannten Mittäterinnen bzw. Mittätern zusammenarbeitet.

Die Polizei fahndet nun (anhand des Fotos anbei) nach dem Mann. Sachdienliche Hinweise zu seinem Aufenthaltsort sowie zu eventuellen Mittätern bzw. weiteren Geschädigten werden an das Stadtpolizeikommando St. Pölten, Polizeiinspektion Rathaus, unter Telefonnummer 059133-3191, oder an  jede andere Polizeidienststelle erbeten.