Erstellt am 12. April 2017, 13:49

Feuerwehr musste 40-Tonnen-Lkw bergen. Kurz vor der Ortschaft Ramsau geriet am Mittwoch ein vollbeladener 40-Tonnen-Lkw beim Zufahren auf einen Rastplatz mit der hinteren Achse in einen Graben. Versuche des LKW-Fahrers, selbstständig wieder auf die Straße zu kommen, scheiterten.

Gegen 6:50 Uhr wurde die Feuerwehr Altpölla zur LKW-Bergung auf die B38 alarmiert, eine halbe Stunde später rückte als Verstärkung auch die FF Horn aus.

Mit der Seilwinde konnte das tonnenschwere Gefährt jedoch nicht geborgen werden. Daraufhin wurde der Kran der Freiwilligen Feuerwehr Krems verständigt, der mit Hilfe seiner 20-Tonnen-Seilwinde den Lastkraftwagen rasch aus dem Graben ziehen konnte. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.