Erstellt am 24. Mai 2016, 08:54

von NÖN Redaktion

Bande gesteht 100 Straftaten. Das Landeskriminalamt NÖ ermittelt seit April 2015 gegen eine slowakisch/ungarische Bande, die in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland Pkw-Einbrüche und Motorraddiebstähle begangen hat.

 |  NOEN, Polizei
Vier Täter konnten zwischen 25. Juli 2015 und 28. August 2015 bei Begehung auf frischer Tat festgenommen und in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert werden. Nach einem weiteren Täter wird gefahndet, fünf weitere Beschuldigte wurden der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt.

Als Mitglieder dieser Tätergruppe konnten somit sieben slowakische und drei ungarische Staatsbürger ausgeforscht werden: Die Beschuldigten gestanden über 100 Straftaten, es konnten jedoch nur mehr unten angeführte Tatorte ausgeforscht und zugeordnet werden.

Gesamtschaden mehr als 47.000 Euro

Der Tätergruppe wurden im Zeitraum von 16. April 2015 bis 18. April 2016 insgesamt 71 Delikte nachgewiesen.

6 Motorraddiebstähle (drei Motorräder sichergestellt)
64 Pkw-Einbruchsdiebstähle bzw. Diebstähle aus Pkw
1 Fahrraddiebstahl

Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehr als 47.000 Euro.