Erstellt am 30. Dezember 2015, 06:13

von Eva Hinterer

FF: Wahlreigen startet im Jänner. Zwischen 1. Jänner und 18. März werden alle Kommandanten in NÖ neu gewählt.

Landeskommandant Dietmar Fahrafellner (l.) und sein Stellvertreter Armin Blutsch: Beide werden sich am 18. März der Wiederwahl stellen. Und beide treten auf Bezirksebene nicht mehr an.  |  NOEN, NLK Filzwieser
Zwischen 1. und 31. Jänner werden in NÖ die Feuerwehrkommandanten sowie deren Stellvertreter in den Städten und Gemeinden gewählt. Dabei kann jede der 1.728 Feuerwehren in NÖ selbst bestimmen, an welchem Tag die Wahl stattfindet.

Zwischen 15. Februar und 15. März werden dann in einer Wahlversammlung die Funktionäre des NÖ Landesfeuerwehrverbandes von oben nach unten von unten nach oben gewählt: die 21 Bezirksfeuerwehrkommandanten, die Abschnittskommandanten (insgesamt 82) sowie deren Stellvertreter und die Unterabschnittskommandanten (insgesamt 395).
Die Wahlversammlung in den einzelnen Feuerwehren besteht aus den Feuerwehrmitgliedern ab dem vollendeten 15. Lebensjahr.

Die gewählten Feuerwehrkommandanten und -stellvertreter ermitteln in einer Wahlversammlung des Feuerwehrbezirkes zuerst den Bezirksfeuerwehrkommandanten, dessen Stellvertreter, danach die Abschnittsfeuerwehrkommandanten und dessen Stellvertreter sowie schlussendlich den Unterabschnittsfeuerwehrkommandanten.

Zwischen dem 15. März und dem 15. April müssen dann in einem letzten Wahlgang der Landesfeuerwehrkommandant und dessen Stellvertreter sowie die Vorsitzenden der Ausschüsse Technik, Finanz, Vorbeugender Brandschutz und Ausbildung gewählt werden: Der Termin steht bereits fest, Wahltag ist der 18. März. Einziger Kandidat für das Amt des obersten Feuerwehrmannes ist bislang der amtierende Landeskommandant Dietmar Fahrafellner.

Hier gibt es erstmals eine Neuerung: Bisher wurde der Landeskommandant von den 21 Bezirkskommandanten sowie dem Vertreter der Betriebsfeuerwehren (89 gibt es in NÖ) gewählt. Im kommenden Jahr dürfen auch alle Stellvertreter mitwählen, es sind also insgesamt 44 Personen wahlberechtigt.
Die Betriebsfeuerwehren wählen übrigens den Vorsitzenden des Betriebsfeuerwehrausschusses und seinen Stellvertreter ebenfalls zwischen 15. Februar und 15. März.
 

Sie treten nicht mehr an:

Von den 21 amtierenden Bezirkskommandanten werden nach derzeitigem Stand sechs nicht mehr zur Wahl antreten: Friedrich Zeitelberger aus Korneuburg, Franz Wöhrer aus Wiener Neustadt, Werner Loidolt aus Horn, Karl Graf aus Mistelbach, Helmut Laube aus Scheibbs, Armin Blutsch aus Amstetten sowie Dietmar Fahrafellner aus St. Pölten.