Erstellt am 01. Juli 2016, 12:15

Rotes Kreuz und Club NÖ vergeben Freiwilligenpreis. Noch läuft die Bewerbungsfrist für „Henri. Der Freiwilligenpreis“, der für besonderes Engagement in unterschiedlichsten Kategorien vergeben wird. Damit wollen das Rote Kreuz NÖ und der Club NÖ besonderes soziales Engagement in den Vordergrund stellen und eine neue Anerkennungskultur auf den Weg bringen.

RK NÖ

Bis zum 15. Juli haben Einzelpersonen, Gruppen/Initiativen, Unternehmen aller Größenklassen und Gemeinden in Niederösterreich Gelegenheit, sich zu bewerben.

„Freiwillige Hilfe, Verantwortung und soziales Engagement sind in unserer Gesellschaft von unschätzbarem Wert. Mit diesem Preis, den wir heuer erstmals vergeben, wollen wir humanitäres Engagement in ganz Niederösterreich und in unterschiedlichster Form und Ausprägung auszeichnen – ob bei einer neu gegründeten Initiative oder bei einer etablierten Organisation ist dabei ganz egal“, erklärt Landesgeschäftsführer Peter Kaiser, Rotes Kreuz Niederösterreich. „Was zählt, sind Einsatz und Initiative – Freiwilligkeit in ihren unterschiedlichsten Facetten, Freiwilligkeit, die vor allem unser Miteinander positiv beeinflusst.“

„Damit Freiwilligkeit funktioniert, braucht es auch die richtigen Rahmenbedingungen: Unternehmen, die wissen, welche Bedeutung freiwilliges Engagement hat und dafür optimale Möglichkeiten schaffen, und Gemeinden, die die Bevölkerung auf den Wert der Freiwilligkeit hinweisen und für ein funktionierendes Miteinander sorgen“, betont Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Präsident des Club Niederösterreich. „Sie alle schaffen ein Umfeld, in dem Freiwilligkeit anerkannt und gefördert wird. Kurz gesagt, sie helfen damit zu helfen.“

Die Bewerbungsfrist für Henri. Der Freiwilligenpreis läuft noch bis 15. Juli 2016, alle Bewerbungsunterlagen und Detailinformationen können unter www.henri-derfreiwilligenpreis.at heruntergeladen werden.