Erstellt am 15. März 2016, 11:11

von NÖN Redaktion

Gelebte Partnerschaft in der Katastrophenschutzfamilie. 21 Funktionäre des Akutteams Niederösterreich fanden sich beim NÖ Zivilschutzverband zu einer BOS-Funk-Schulung ein (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) ein.

Akutteam Niederösterreich, links: Leiterin des Akutteams Mag.a Sandra Pitzl, rechts Landesgeschäftsführer NÖ Zivilschutzverband Thomas Hauser, vorne kniend Dietmar Wurzer NÖ Zivilschutzverband.  |  NOEN, NÖZSV
Gemeinsam sind beide Organisationen im Katastrophenschutz tätig, und im Rahmen einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit, schulten Mitarbeiter des NÖ Zivilschutzverbandes, die Gruppe des Akutteams im Umgang mit den BOS-Funkgeräten.

Ein Rundgang durch das Gelände der NÖ Feuerwehrschule, ein Besuch in der Landeswarnzentrale sowie die Einschulung auf das Funkgerät wurde am Vormittag erledigt. Den praktischen Teil, mit einer Funkübung und einer Nachbesprechung war Programm für den Nachmittag.

Am Ende des Tages konnten alle Teilnehmer das Funkgerät handhaben und waren auch im Funksprechverkehr schon sehr professionell. Gratulation an die Teilnehmerinnen des Akut Team Niederösterreich.

x  |  NOEN, NÖZSV