Erstellt am 21. Juli 2016, 14:42

von Beate Riedl

Rumänin (24) muss drei Jahre in Haft. Rechtskräftig zu drei Jahren Haft wurde eine junge Rumänin (24) am Donnerstag am Landesgericht St. Pölten verurteilt.

 |  APA (Archiv/Gindl)

 Vier Diebstähle - darunter ein räuberischer Diebstahl und ein versuchter Diebstahl -  hat die Frau Anfang des Jahres in den Bezirken St. Pölten (Eichgraben), Tulln (Zwentendorf) und Wien-Umgebung (Purkersdorf) verübt.

Auch zwei versuchte Einbruchsdiebstähle in Wien aus dem Jahr 2009 gehen auf ihre Kappe. „Wir sind von Gewerbsmäßigkeit ausgegangen, da Sie mit den Taten ihren Lebensunterhalt bestreiten“, erklärt Richter Markus Grünberger.

Von weiteren Diebstählen in Eichgraben und Herzogenburg  wurde die Mutter einer fünfjährigen Tochter freigesprochen, da die Opfer sie nicht wieder erkannten. Die Zweitangeklagte blieb der Verhandlung fern.

 

Mehr dazu lesen Sie in der nächsten NÖN-Ausgabe.