Erstellt am 07. März 2016, 09:49

von NÖN Redaktion

Immer mehr Frauen bei der Feuerwehr. Über die vermehrte weibliche Beteiligung bei den niederösterreichischen Feuerwehren freut sich Frauen-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz.

 |  NOEN, www.BilderBox.com
„Aktuell verzeichnen die NÖ Feuerwehren einen weiblichen Mitgliederstand von 6.291 Personen. Dabei lässt sich ein deutlicher Anstieg in den letzten Jahren ablesen. Es ist ein positives Signal für die Gleichstellung, wenn Frauen in den Bereichen, die früher eindeutig von Männern dominiert waren, vermehrt verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen.“, so Landesrätin Mag. Barbara Schwarz

Reinen Männerdomäne in der Nachkriegszeit

Insgesamt verzeichnen die niederösterreichischen Feuerwehren aktuell rund 97.500 Mitglieder. Wurden in den Jahren der Weltkriege Frauen bei der Feuerwehr dringend gebraucht, so entwickelte sich die Institution in der Nachkriegszeit wieder zu einer reinen Männerdomäne.

Erst seit 1994 dürfen Frauen in Niederösterreich offiziell Mitglieder der Feuerwehren sein – davor waren sie eher in der zweiten Reihe im Einsatz. Heute finden sich unter den aktiven Feuerwehrfrauen in Niederösterreich bereits sechs Kommandantinnen und 18 Kommandant-Stellvertreterinnen, freut sich NÖ Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner, MSc: „Unsere weiblichen Mitglieder haben sich längst zu einem fixen Bestandteil im Feuerwehrwesen entwickelt. Sie leisten hervorragende Arbeit und sind höchst engagiert. Ohne den regen weiblichen Zulauf müssten wir in der Mitgliederstatistik der Feuerwehr bereits ein Minus vermelden. Ich hoffe, das Interesse der Damen am Feuerwehrwesen bleibt auch in den nächsten Jahren so ausgeprägt.“

„In zahlreichen ehrenamtlichen Bereichen ist die Mitarbeit von Frauen oftmals nicht wegzudenken und essentiell. Daher freut es mich ganz besonders, dass auch bei der Feuerwehr ein Umdenken erfolgte und auch in der Feuerwehrjugend immer mehr Mädchen zu finden sind“, erklärt Schwarz.