Erstellt am 20. Dezember 2015, 08:07

Kind bei Wohnungsbrand verletzt. In den Nachtstunden des 19. Dezember 2015 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Vöslau gegen 22:30 Uhr von der Feuerwehr Bezirksalarmzentrale Baden zu einem Wohnungsbrand im Stadtgebiet alarmiert.

 |  NOEN, Daniel Wirth

Als das erste Tanklöschfahrzeug am Einsatzort eintraf, drang Rauch aus der Eingangstüre des Mehrparteienwohnhauses. Da nicht sichergestellt werden konnte ob alle Bewohner das Gebäude bereits verlassen hatten, wurde sofort ein Atemschutztrupp zur Menschenrettung vorgeschickt.

Der Brand in einer Küche im Erdgeschoss des 2 geschossigen Gebäudes konnte rasch abgelöscht werden. Zwei Bewohner ein Kind und eine Frau wurden dem Rettungsteam des Roten Kreuzes Bad Vöslau übergeben. Das Kind wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die ebenfalls mitalarmierte Freiwillige Feuerwehr Gainfarn stellte einen Sicherungstrupp für den Atemschutztrupp aus Bad Vöslau. Von den Feuerwehreinsatzkräften wurden alle Wohnungen des Gebäudes kontrolliert und druckbelüftet. Nach ca. einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.