Erstellt am 05. Februar 2016, 10:00

von APA Red

Lawinengefahr: Großes Risiko in Teilen der Berge. Die Lawinengefahr in Niederösterreichs Bergregionen wurde am Freitag teilweise als "groß" eingestuft.

 |  NOEN, NÖ Bergrettung/APA
In den Ybbstaler Alpen oberhalb der Waldgrenze galt Stufe "4" auf der fünfteiligen Skala, berichtete der Lawinenwarndienst.

In den Türnitzer Alpen und im Rax/Schneeberggebiet wurde das Risiko als "erheblich" (Stufe "3") beurteilt. Die Lawinengefahr im Tourenbereich bleibt auch am Samstag heikel.

In den vergangenen 24 Stunden gab es am Hochkar 30 Zentimeter Neuschnee, teilte der Warndienst Freitagfrüh mit. An den meisten Steilhängen sei bei geringer Zusatzbelastung eine Schneebrettauslösung wahrscheinlich.

Am Samstag wird die Lawinengefahr im Bundesland auf maximal Stufe "3" sinken, wurde prognostiziert. Erwartet werden spontane Rutsche bzw. kleine Lawinen aus steilen Wald- und Wiesenhängen.