Neusiedl am See

Erstellt am 14. Juni 2017, 14:41

von APA Red

Trio dealte in Ostösterreich mit Cannabisblüten. Suchtgiftermittler des Bezirks Neusiedl am See haben drei mutmaßlichen Dealern, die in Ostösterreich aktiv waren, das Handwerk gelegt.

Cannabis im großen Stil hergestellt und verkauft  |  APA (dpa/Archiv)

Das Trio soll seit Herbst 2015 einen schwunghaften Handel mit Cannabisblüten aufgezogen haben, bei dem ein mittlerer fünfstelliger Betrag umgesetzt wurde, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Mittwoch.

Fahnder waren zu Hausdurchsuchungen in Niederösterreich, Wien und im Burgenland ausgerückt. Einem 49-jährigen Niederösterreicher wurde laut Polizei der Verkauf von 3,3 Kilogramm Cannabisblüten nachgewiesen. Beamte fanden auch eine Indoor-Plantage mit 63 Cannabispflanzen, weitere 1,2 Kilo Blüten waren bereits geerntet.

Ein 31-jähriger Wiener wird verdächtigt, 3,2 Kilogramm Cannabisblüten an einen 22-jährigen Burgenländer verkauft zu haben. In der Wohnung des Wieners wurden zudem ein Schlagring und ein Teleskopschlagstock - beides verbotene Waffen - gefunden. Der Niederösterreicher wurde in eine Justizanstalt gebracht, die beiden anderen Männer angezeigt.