Erstellt am 31. Mai 2016, 12:30

von APA Red

Serbe an A1 unter Schlepperei-Verdacht festgenommen. An der Westautobahn (A1) un Bezirk Melk ist ein nach Polizeiangaben mehrfach vorbestrafter Serbe (34) unter Schlepperei-Verdacht festgenommen worden.

 |  NOEN, APA
Er hatte in einem nicht zum Verkehr zugelassenen Pkw, auf den mutmaßlich gestohlene Kennzeichen montiert waren, acht afghanische Staatsbürger transportiert. Ziel der Fahrt wäre die ostbayerische Stadt Passau gewesen.

Der Neunsitzer war vergangenen Freitag gegen 2.00 Uhr bei Amstetten Ost angehalten worden. Dabei sprang der Lenker aus dem noch rollenden Fahrzeug und flüchtete quer über beide Richtungsfahrbahnen der A1 ins Grünland. Er wurde knapp drei Stunden später im Zuge einer Fahndung beim Verlassen eines Waldstücks in Neumarkt a.d. Ybbs (Bezirk Melk) gestellt.

Laut Polizei wird der 34-Jährige als Mitglied einer Schlepper-Organisation angesehen. Er soll Suchtmittel als Entlohnung für die Fahrt erhalten haben. Der Mann war geständig und wurde in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.