Erstellt am 02. Februar 2016, 06:28

von NÖN Redaktion

Neuwahl bei Bergrettern. Aufgrund inhaltlicher Differenzen stellt sich der Landesvorstand einer Neuwahl.

 |  NOEN, bilderbox.com (www.bilderbox.com)

Erst im März 2015 war Ludwig Wimmer zum Landesleiter der Bergrettung Niederösterreich-Wien gewählt worden. Für eine Funktionsperiode von drei Jahren.

Aufgrund „interner Differenzen“, wie Wimmer der NÖN mitteilt, kommt es aber nun vorzeitig zu einer Neuwahl. Die wird im April stattfinden.

Ob sich Ludwig Wimmer selbst der Wahl noch einmal stellen wird, weiß er noch nicht. „Das hängt auch vom Rest des Teams ab“, sagt er. Gewählt werden soll im April nämlich nicht nur der Landesleiter selbst, sondern der gesamte geschäftsführende Landesvorstand. „Es soll ja regulär gewählt werden“, sagt Wimmer.

Mit Wimmers ebenfalls im März 2015 gewählten Stellvertreter Ewald Putz habe es rasch ein Zerwürfnis gegeben, weshalb Putz diese Funktion bereits verlassen hat. Wimmers aktuelle Stellvertreter sind Ivan Siptak und Kurt Sommerer.

Vorschläge für Wahl noch möglich

Bis vier Wochen vor der Wahl wollen die Bergretter Wahlvorschläge erarbeiten, laut Statuten sind theoretisch auch am Wahltag noch Vorschläge möglich.

Ludwig Wimmer betont allerdings, dass die Tätigkeit der Bergrettung bzw. der Bergretter selbst von den Unstimmigkeiten unberührt ist.

Vor der Neuwahl wird es am 27. Februar noch einen Ortsstellenleitertag geben, der noch von Ludwig Wimmer einberufen wurde. Dabei soll über die Zukunft der Bergrettung diskutiert werden.-eh-