Erstellt am 16. Mai 2017, 00:15

von Christine Haiderer

Blutdruck messen!. In NÖ-Apotheken kann man sich bis 20. Mai messen lassen und damit an der weltweiten Erhebung mitmachen.

Viele wissen nicht, dass sie unter hohem Blutdruck leiden. Daher: Kontrollieren!  |  Aleksandar Karanov/Shutterstock.com

Bluthochdruck zählt zu den häufigsten Erkrankungen weltweit, zählt zu den Hauptverursachern von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, schädigt Gefäße usw. Doch: „Durch die Senkung des Blutdrucks verringert sich das Risiko für Herzinfarkt um ein Viertel, für Schlaganfall um ein Drittel und für Herzschwäche sogar um die Hälfte“, verrät die Österreichische Gesellschaft für Hypertensiologie.

Da Bluthochdruck nicht spürbar ist, wissen jedoch viele nicht, dass sie betroffen sind. „Grundsätzlich sollte der Blutdruck bei einem gesunden Menschen mindestens einmal pro Jahr gemessen werden, leidet man unter Bluthochdruck, dann häufiger“, raten die Spezialisten der Klinischen Abteilung für Kardiologie am LKH-Univ.Klinikum Graz. „Beim Arzt sollte der Messwert unter 140/90 mmHg und zuhause unter 135/85 mmHg liegen.“

Aber auch bei jenen, die es wissen, sind Werte nicht immer optimal. NÖ Apothekerkammerpräsident Heinz Haberfeld: „Wir haben vor zwei Jahren eine Studie gemacht, die unter anderem im Journal of Hypertension publiziert wurde. Nur 41 Prozent der behandelten Patienten erreichen die Zielwerte.“

Ein Grund dafür: „Nach rund einem Jahr nehmen nur noch 50 Prozent der Patienten die Medikamente so, wie sie sie verschrieben bekommen haben.“ Daher sind laut Haberfeld Screenings sinnvoll. Eine Gelegenheit, sich messen zu lassen, bietet sich diese Woche von 15. bis 20. Mai. Im Rahmen des weltweiten „May Measurement Month“ (Messmonat Mai) werden in 100 Ländern 25 Millionen Blutdruckmessdaten erhoben. In Österreich ist dies in Niederösterreichs Apotheken und an einzelnen Orten rund um Graz möglich. Einfach in der Apotheke danach fragen.

www.apothekerkammer.at/noe