Erstellt am 18. Oktober 2016, 09:08

von Christine Haiderer

Gesund durch Genuss. Der Mensch muss nicht immer das Gleiche runterschlingen, er kann auch das Schmecken neu entdecken.

Ernährungsexpertin Hanni Rützler, Landtagsabgeordneter Karl Bader, NÖGUS-Geschäftsführerin Elfriede Riesinger, Kabarettist Ingo Vogl und „Tut gut!“-Leiterin Petra Leitner-Braun (v. l.).  |  NOEN

Weniger Zucker, weniger Fett … „Wir haben gelernt, was wir nicht essen sollten“, erläutert Ernährungswissenschafterin Hanni Rützler, nicht aber, was man essen kann. Gleichzeitig soll der Mensch Eigenverantwortung für seine Gesundheit übernehmen, ein gesundes Leben führen. „Diesen Druck spüren wir immer mehr“, so die Wahlwaldviertlerin bei einer Veranstaltung des Vorsorge-aktiv-Programmes in St. Pölten.

Alltag, Zeitnot und Gewohnheiten machen es auch nicht leichter, sich gesund zu ernähren. Vielleicht aber Genuss. „Die Studien häufen sich, dass Genuss gesundheitsförderndes Potenzial hat.“ Er erhöht das Leistungsniveau, hält bei Laune, bringt mehr Lebensfreude und fördert abwechslungsreiche Ernährung.

"Bewusst hineinschmecken"

„Es geht darum, bewusst hinzuschmecken, darum, die Erfahrung machen zu dürfen: Schmeckt mir das? Darum, den Geschmack zu schulen.“ Und: „Lassen Sie sich Zeit!“ Man darf auch aufhören, wenn es genug ist, und sich in manchen Phasen anders ernähren.

Wer versuchen will, mehr Obst und Gemüse zu essen, sollte gute Produkte kaufen, die schmecken.

Und auch der Kuchen, wenn er sein muss, sollte gut sein und genossen – und nicht schuldbewusst heruntergeschlungen – werden.

Egal ob Schnitzel oder Marmelade-Semmel zum Frühstück. „Wir lernen das zu lieben, was wir häufig essen.“ Daher: Hin und wieder zu etwas Neuem greifen.

Vorsorge aktiv

Um einen gesünderen Lebensstil geht es auch beim Programm von „Tut gut!“. Niederösterreichern über 18 Jahre, die bei der Vorsorgeuntersuchung mindestens einen Risikofaktor aufweisen, kann ihr Arzt die Teilnahme vorschlagen. Im Zuge von 24 Einheiten dreht sich – betreut von Experten – alles um Ernährung, Bewegung und mentale Gesundheit. Teilnahmekosten: 99 Euro pro Teilnehmer plus 100 Euro Kaution.  

www.noetutgut.at