Erstellt am 25. April 2017, 01:17

von Michaela Fleck-Regenfelder

Frühling im Glas und in den Kellern. Dieses Wochenende sperren Niederösterreichs Winzer ihre Kellertüren auf – und das vom Traisental bis zum Wagram.

220 Winzer schenken beim Weinfrühling am 29. und 30. April im Kamptal, im Kremstal und im Traisental aus. Und die Weinregion am Wagram lädt schon ab 28. April zum vierten „Lössfrühling“.  |  Rita Newman

Auch wenn Niederösterreichs Winzer vergangene Woche noch mit Schnee und Frost zu kämpfen hatten: Der Frühling kommt bestimmt. Der Weinfrühling erst recht.

Auch wenn der in Tattendorf und in Göttlesbrunn schon wieder vorbei ist: An der Traisen, an der Krems und am Kamp fängt er erst richtig an. Und zwar dieses Wochenende. Da haben sich Niederösterreichs drei größte Weintäler – die insgesamt 6.830 Hektar bewirtschaften, das meiste davon im Kamptal – zusammengeschlossen. Öffnen zwei Tage von 10 bis 18 Uhr ihre Kellertüren. Und schenken ihre neuen Jahrgänge aus.

Dazu gibt’s Food Trucks und Haubenmenüs, Loungebeats und Kammermusik und natürlich jede Menge offene Heurigentüren. Im Traisental kann man außerdem mit insgesamt 32 Weinbegleitern durch die Reben wandern (eine eigene Wanderkarte hat man zum Weinfrühling auch aufgelegt) oder bei der Oldtimer-Rallye applaudieren. Im Kamptal kann man Fassbinder Georg Benninger aus Feuersbrunn über die Schulter schauen. Und überall können entweder Räder gemietet oder Shuttles gebucht werden.

Und wer noch mehr kosten will, der ist beim Lössfrühling am und um den Wagram gut aufgehoben. Der startet schon am Freitag – mit Musik in den Kellern, Exkursionen in die Kellergassen, einem Fest für den Speck und einem Blick ins einmalig geöffnete Renaissance-Schloss Stetteldorf.

www.donau.com

www.regionwagram.at