Erstellt am 11. Juli 2017, 02:42

Für alle Engagierten. Niederösterreichs erste Messe für Ehrenämter, Ehrenamt liche und alles, was dazu gehört, öffnet im November ihre Pforten.

 |  Philipp Monihart

„Ja, ich will“, steht auf dem Plakat. Darunter Männer, Frauen, Kinder, zwei Krücken, ein Rollstuhl, ein Hund, ein Luftballon. Und eine Sprechblase. Mit dem berühmten „Ja“.

Nur hat das nichts mit dem Heiraten zu tun. Aber viel mit dem Tun. Dem freiwilligen Tun. Und davon gibt’s in Niederösterreich eine Menge. „Jede und jeder Zweite“, ist Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner stolz, „engagiert sich in Niederösterreich ehrenamtlich. Manche „ewig“, manche „nur für ein Projekt“. Aber: „Wir brauchen jeden!“, so Mikl-Leitner.

Und damit jeder auch weiß, wo er sich engagieren kann, wird Niederösterreichs Bildungs- und Heimatwerk, kurz: BhW, das mittlerweile zur Kultur.Region.Niederösterreich gehört, im November Niederösterreichs erste Freiwilligenmesse ausrichten. Organisator Michael Walk: „Das Besondere an der Freiwilligenmesse ist, dass auf der einen Seite Organisationen stehen. Und auf der anderen Seite Menschen, die etwas tun wollen – aber nicht wissen, bei wem.“

Im Wiener Rathaus oder im Linzer Design Centrum gibt es ähnliche Messen schon. Im St. Pöltner Landhaus will man zur Premiere den Schwerpunkt auf Kultur und Bildung legen. Auch, weil gerade in Niederösterreichs Kulturszene sehr viele Ehrenamtliche tätig sind. „Wir sind ja Museumsweltmeister“, meint auch Kultur.Regions-Geschäftsführer Edgar Niemeczek. Und ergänzt: „Wir brauchen einander. Das ist im Ehrenamt sehr gut abgebildet.“

Präsentieren werden sich am 12. November im Landhaus unter anderem Sportunion und Skiverband, Caritas und Bergrettung, Blasmusik und Alpenverein, Volkskultur und Pfadfinder. Als Sponsor mit dabei: die NÖ Versicherung, als Medienpartner: die NÖN und der ORF NÖ.